film

Do Goht Dr Doig

Zum Inhalt: Traditionsbäcker Walter Laible (Winfried Wagner) erfährt zu seinem Entsetzen, dass seine Frau Marga (Ulrike Barthruff) und sein Sohn Florian (Matthias Dietrich) aufgrund drückender Schulden Bäckerei und Heim verkaufen mussten – und zwar ausgerechnet an Walters größten Konkurrenten, den Industriebäcker Manfred Frisch (Simon Licht). Doch auf Manfreds Höhenflug folgt jäh der unvermeidliche Absturz und er verliert sein Unternehmen. Um das Frisch-Unternehmen zurück gewinnen zu können, ersinnt einen gewieften Plan. Dafür benötigt er allerdings die Hilfe der Laibles…

Kinogutscheine zum Film (gültig in allen Kinos) finden Sie auf der Seite unseres Schwabenlandfilm-Shops.

Fotos und Pressetexte zum Film finden Sie auf der Presseseite von Schwabenlandfilm.

UNSERE GROSSE KINOTOUR zum Film mit Darstellern und Filmemachern findet vom 27. bis 31.12. in folgenden Kinos statt:

Waldhorn Rottenburg (27.12.)
UFA-Palast Stuttgart (27.12.)
Innenstadtkinos Stuttgart (27.12.)
Luna Ludwigsburg (27.12.)
Mephisto Ulm (27.12.)
Traumpalast Nürtingen (28.12.)
Traumpalast Esslingen (28.12.)
Harmonie Freiburg (28.12.)
Filmzentrum Bären Böblingen (28.12.)
Traumpalast Leonberg (28.12.)
Die Burg Ravensburg (28.12.)
Kino Bad Saulgau (28.12.)
Traumpalast Biberach (28.12.)
forum 22 Bad Urach (29.12.)
Lichtspiele Mössingen (29.12.)
Cineplex Planie Reutlingen (29.12.)
Kinostar Filmwelt Mosbach (29.12.)
Scala Neckarsulm (29.12.)
Kinostar Arthaus Heilbronn (29.12.)
Gloria Geislingen (29.12.)
Staufen Movieplex Göppingen (29.12.)
Kinopark Aalen (29.12.)
Cine-City Crailsheim (29.12.)
Capitol Heidenheim (29.12.)
Alb-Lichtspiele Burladingen (30.12.)
Capitol Albstadt-Ebingen (30.12.)
Burgtheater Hechingen (30.12.)
Traumpalast Schorndorf (30.12.)
Traumpalast Waiblingen (30.12.)
Traumpalast Backnang (30.12.)
Olympia Winnenden (30.12.)
Universum Backnang (30.12.)
Kinostar Filmwelt Bretten (30.12.)
Kinocenter Weil der Stadt (30.12.)
Orfeo Fellbach (30.12.)
Kammer-Lichtspiele Überlingen (30.12.)
Luna Metzingen (31.12.)

Details

Darsteller: Simon Licht, Winfried Wagner, Sabine Lorenz, Walter Schultheiß, Trudel Wulle, Ulrike Barthruff, Peter Jochen Kemmer, Monika Hirschle, Matthias Dietrich, Elert Bode, Dominik Kuhn, Brigitte Zeh u.v.m.

Drehbuch: Sebastian Feld
Regie: Michael Rösel (BVR)
Produzent: Frieder Scheiffele
Kamera: Notker Mahr
Musik: Jörg Lemberg
Ton: Rüdiger Fleck
Schnitt: Bastian Mattes
Szenenbild: Christian Strang
Kostüm: Alexander Beck
Maskenbild: Katharina Gütter
Casting: Manolya Mutlu (BVC)
Herstellungsleitung: Christian Hünemörder
Redaktion (SWR): Kerstin Freels, Thomas Martin

Zur Produktion: Der Kinofilm "Laible und Frisch - Do goht dr Doig" ist eine Koproduktion von Schwabenlandfilm mit dem SWR mit Förderung der MFG Filmförderung Baden-Württemberg und DFFF.

Kinos

Der Film läuft ab dem 28.12.2017 in folgenden Kinos (Liste wird ständig angepasst):

Gutscheine

Shop

Bestellen Sie jetzt Gutscheine für Ihren Kinobesuch, Backbuch „Da geht der Teig“, „Schaffer Bräu“ und vieles mehr in unserem Schwabenlandfilm-Shop.

Laible und Frisch

serie

TV-Mehrteiler

Zum Inhalt: Seit Generationen betreibt die Bäckerfamilie Laible ein kleines Geschäft in dem verträumten schwäbischen Ort Schafferdingen am Rand der Schwäbischen Alb. Das Leben könnte so schön sein, doch als der industrielle Großbäcker Frisch seinen Einzug hält und direkt neben der alteingesessenen Traditionsbäckerei einen Verkaufsladen mit Billigbackwaren eröffnet, ändert sich alles: Zwischen der Familie der Traditionsbäckerei Laible und dem Leiter des modernen Backbetriebs Manfred Frisch entbrennt eine Fehde – während sich die Kinder der verfeindeten Parteien ineinander verlieben! Doch das soll nicht der einzige Konflikt im Kampf David gegen Goliath am Fuße der Alb bleiben.

ZUR PRODUKTION: "Laible und Frisch" ist eine Koproduktion von Schwabenlandfilm GmbH und SWR, gefördert durch die MFG Filmförderung Baden-Württemberg, mit freundlicher Unterstützung der Filmakademie Baden-Württemberg.

Fotos und Pressetexte zu beiden Staffeln der Serie finden Sie auf der Presseseite von Schwabenlandfilm.

Details

Darsteller: Simon Licht, Winfried Wagner, Walter Schultheiß, Ulrike Barthruff, Matthias Dietrich, Dietz-Werner Steck, Lisa Bitter, Karlheinz Hartmann, Monika Hirschle, Klaus Spürkel, Bastian Braig, Dominik Kuhn, Ingeborg Walter, Trudel Wulle, Mirjam Woggon, Peter Jochen Kemmer, Tedros Teclebrhan, Jürgen Kärcher u.v.m.

Drehbuch:
Staffel 1: Sebastian Feld, Anja Massoth
Staffel 2: Sebastian Feld
Regie:
Staffel 1: Michael Rösel
Staffel 2: Uli Möller
Produzent: Frieder Scheiffele
Kamera:
Staffel 1: Thomas Bergmann
Staffel 2: Tanja Häring

Sprache: deutsch/schwäbisch
Untertitel: -
Laufzeit: ca 240 Min. pro Staffel
Bildformat: 16:9
Tonformat: Stereo 2.0

Staffel 1

Wer die Ausstrahlung und die zahlreichen Wiederholungen verpasst hat, kann die erste Staffel im Schwabenlandfilm-Shop oder auf iTunes bestellen.

Staffel 2

Auch die komplette zweite Staffel kann im Schwabenlandfilm-Shop oder auf iTunes bestellt werden.

Laible und Frisch

theater

Bühnenreif

ZUM INHALT: Große Aufregung in der Komödie im Marquardt: eine wichtige Premiere steht unmittelbar bevor – und die Hauptdarstellerin ist krank! Doch nicht nur hinter der Bühne geht’s drunter und drüber, auch im Foyer des Theaters schlagen die Wellen hoch. Um die Ausrichtung des Premierenbuffets für die illustren Gäste, das bestimmt zahlreiche Folge-Aufträge nach sich ziehen wird, haben sich die schwäbische Traditionsbäckerehefrau Marga Laible als auch deren Erzrivale, der norddeutsche Großbäcker Manfred Frisch, beworben. Durch ein organisatorisches Missverständnis stehen auf einmal beide Konkurrenten auf dem Plan – beladen mit den leckersten Backwaren. Om dr älles!

Erschwerend kommt hinzu, dass Manfreds Tochter, die eine Karriere im Theater anstrebt und sich daher als Regie-Assistentin engagieren ließ, auf einmal für die erkrankte Schauspiel-Kollegin einspringen soll. Ihr Vater, dem zuzutrauen wäre, dass er ihr die große Chance vermasselt, darf davon aber nichts erfahren – und schon gar nicht, dass ihr neuer Freund aus dem Laible-Clan stammt. Und so haben Marga und ihre Freundin Uschi alle Hände voll zu tun, die Parteien auseinander zu halten, damit die Premiere nicht komplett ins Wasser fällt.

ZUR PRODUKTION: Die Mundartserie „Laible und Frisch“ zählt zu den großen Publikumserfolgen des SWR Fernsehens in den letzten Jahren – witzig, turbulent, schlagfertig und scharfsinnig. Nun bekommt der humorvolle Streit zweier Bäckersfamilien auf der Theaterbühne seine Fortsetzung. Feiern Sie ein Wiedersehen mit vielen der aus dem Fernsehen vertrauten und beliebten Figuren – ohne trennende Mattscheibe. Freuen Sie sich auf neue Querelen zwischen den Laibles und Frischs – die diesmal nicht in Schafferdingen am Fuße der Schwäbischen Alb, sondern im Herzen Stuttgarts in der Komödie im Marquardt aufeinanderprallen.

Pressestimmen

"Richtig toll und witzig gerät Uschis (Monika Hirschle) Schlagabtausch mit dem Großbäcker Frisch (Simon Licht), dem breitbeinigen Kotzbrocken. Uschi hält knitz gegen Frischs Großmäuligkeit. Uschi und Manfred im Gesprächspingpong, das ist schön gestricktes Theater." (StZ)

"Peter Kühn hat inszeniert, sehr schwungvoll und so bodenständig, wie Bäcker Laible seine Brötchen backt. (...) Ein Schwank, der den bewährten Mustern folgt. Aber die Autoren haben ihn gespickt mit Anspielungen, nicht nur auf Schiller, Goethe, Shakespeare, sondern auch auf Stuttgart: Mietexplosion und Milaneo bekommen Seitenhiebe ab. Und die Darsteller glänzen alle. (...) ...das Publikum lacht Tränen." (StN)

"Kühn hat mit straffer Hand das Treiben zügig inszeniert... (...) Dazu kommen die Typen. Lichts Frisch, der Regisseur von Andi Klaue (beide voller Spielfreude) und vor allem Monika Hirschle, die als Uschi sich so manchen stärkenden oder beruhigenden Trunk gönnt, so dass daraus die Glanzrolle des Abends entsteht." (Ludwigsburger Kreisztg.)

"Die TV-Serie funktioniert wunderbar auf der Bühne, mengt weiter aktuelle wie zeitlose Themen, als da wären: Traditionshandwerk kontra Massenproduktion, lokal kontra global, Liebe kontra Profit, Hochdeutsch kontra Dialekt und Realität versus Theaterleben." (Bietigheimer Ztg.)

"...diese unterhaltsame Mischung aus kleinbürgerlicher Gesellschaftssatire, bodenständiger Wirtschaftsburleske und sozialpolitischem Schwank mit viel Schwabenkolorit und geistreichem Wortwitz." (Esslinger Ztg.)

Laible und Frisch

Gut geklaut ist halb gebacken

ZUM INHALT: „Gut geklaut ist halb gebacken“ – das zumindest werfen sich Großbäcker Manfred Frisch und Traditionsbäcker Walter Laible vor. Jeder bezichtigt den anderen der Urheberrechtsverletzung. Konkret geht es um das Rezept einer neuartigen Backware, die – wie einst „Cragle“ oder „Cronut“ – einen lukrativen Hype auslösen soll. Manfred Frisch plant seinen Widersacher, Walter Laible, ein für alle Mal in seine Schranken zu weisen. Walter Laible wiederum wählt nicht den Gerichtssaal, sondern eine Fernsehshow zum Austragungsort des Duells. Manfred Frisch glaubt, mit dem wortkargen Schwaben Walter vor den Kameras leichtes Spiel zu haben. Doch der läuft ausgerechnet gerade jetzt zu Höchstform auf.

Und dann ist da noch der One-Night-Stand mit der attraktiven Moderatorin, an den sich der smarte Fabrikant jedoch nicht erinnert. Verständlich, warum seine Strategie, die Moderatorin mit seinem Charme um den kleinen Finger zu wickeln, zunächst wenig Erfolg hat. Während Manfred alles daransetzt, dennoch das Feuer der Leidenschaft zu entfachen und zu retten, was zu retten ist, versucht Walter Laible seine Frau Marga, deren beste Freundin Uschi, sowie seinen Neffen Jo für seine Zwecke zu instrumentalisieren. Frischs Tochter Lina, die mit Jo Laible liiert ist, steht zwischen den Stühlen und versucht vergeblich, es allen recht zu machen. Die Show wird somit immer mehr zum aberwitzigen Schlachtfeld verletzter Eitelkeiten und Gefühle, und Wahrheiten kommen ans Licht, die so mancher lieber für immer im Dunkeln gelassen hätte.

Pressestimmen

"Der Österreicher Stephan Bruckmeier inszeniert die Szenen mit Verve, frech und frisch, und er lässt die Schauspieler die Konflikte vor mobilen Bühnenelementen mit Herz austragen. (...) Die Autoren zeichnen die Charaktere ironisch und selbstironisch mit allen klischeehaften Unzulänglichkeiten. (...) Im Publikum gibt es für diese Sichtweise jede Menge Verständnis und Applaus." (StN)

"Als am Freitagabend der Vorhang fällt, ist den Schauspielern der Applaus sicher. Sie hatten Lacher im Minutentakt geliefert. (...) Die Premiere der Theaterfortsetzung ist geglückt. (...) Das Marquardt-Publikum ist begeistert." (Südwest Presse)

hoerspiel

Gut geklaut ist halb gebacken – das Hörspiel

ZUM INHALT: Über 40.000 Besucher haben die beiden „Laible und Frisch“-Theaterstücke gesehen, die in Zusammenarbeit von Schwabenlandfilm und den Schauspielbühnen in Stuttgart entstanden sind. „Bühnenreif“ und „Gut geklaut ist halb gebacken“ heißen sie und erzählen zwei neue Geschichten, die auf der erfolgreichen TV-Serie basieren. Das aktuellste Stück „Laible und Frisch - Gut geklaut ist halb gebacken“ wurde nun vom Südwestrundfunk als Hörspiel produziert. Zu hören war das Hörspiel am Samstag, den 26. November 2016 um 21:00 Uhr in SWR4 Baden-Württemberg.

ZUR PRODUKTION: Mit dem Hörspiel wird „Laible und Frisch“ Teil der langen Hörspieltradition des SWR, für die z.B. Willy Reichert, Walter Schultheiß, Werner Veidt, Ruth Mönch und Willy Seiler stehen. Nach der Serie im Fernsehen und Live-Erlebnis auf der Theaterbühne erwartet das Publikum mit „Laible und Frisch“ als Hörspiel wieder eine neue Form der Unterhaltung mit den beiden zerstrittenen Bäckern.

Details

Mit dabei sind die aus der Serie bekannten Schauspieler Simon Licht (Manfred Frisch), Winfried Wagner (Walter Laible), Ulrike Barthruff (Marga Laible) und Monika Hirschle (Uschi Stammer). Dazu neu David M. Schulze (Neffe Jo Laible), Sarah Härtling (Lina Frisch) und Andreas Klaue (Ginne Grün).

Aktuelles

  • Jetzt goht dr Doig...

    Jetzt goht dr Doig...

    Die Kampagne ist gerade mal einen Tag vorbei, da legen wir schon mit der Produktion von "Laible und Frisch - Do goht dr Doig" los... Dank des erfolgreichen Crowdfundings und eurer Unterstützung.

Laible und Frisch

merchandise

Schwabenlandfilm-Shop

Bestellen Sie jetzt „Do goht dr Doig“-T-Shirts, DVDs und Begleitbuch von Serie und Theasterstück im Schwabenlandfilm-Shop.

filmtour

Schwabenlandfilmtour: Laible und Frisch

Kommen Sie mit und erleben Sie die Drehorte der Schwabenlandfilm-Produktionen von „Laible und Frisch“ mit Simon Licht und Winfried Wagner. Ein komfortabler Reisebus bringt Sie entspannt von Drehort zu Drehort und von Event zu Event. Nehmen Sie Platz und genießen Sie Geschichten aus erster Hand, sowie Filmbeispiele im Bus, die Sie perfekt auf die kommenden Motive vorbereiten.

Mögliche Leistungen:

  • Filmtour durch qualifiziertes Personal
  • Brezelschlingkurs
  • Filmbeispiele
  • Kaffee und Kuchen
  • Abendessen
  • Schauspielerbesuch

schwabenlandfilm

Schwabenlandfilm GmbH

"Laible und Frisch" wird von der Schwabenlandfilm GmbH produziert. Erfahren Sie mehr über die schwäbische Filmproduktionsfirma auf schwabenlandfilm.de.

Kontakt

BÜRO REUTLINGEN

Schwabenlandfilm GmbH
Emil-Adolff-Str. 14
72760 Reutlingen
Tel. 49 (0)7121 3869555
Fax 49 (0)7121 3869557
E-Mail: info@schwabenlandfilm.de

FIRMENSITZ

Schwabenlandfilm GmbH
Im Waager 14
72581 Dettingen
Telefon 07123 972623
Fax 07123 972625
E-Mail: info@schwabenlandfilm.de

KONZEPTION, DESIGN UND ENTWICKLUNG

Wagnerwagner GmbH
Agentur für Kommunikation
www.wagnerwagner.de

Geschäftsführer: Frieder Scheiffele
Eintragung Amtsgericht Stuttgart: HRB 725977
Steuer-Nr.: 89078 / 43274
USt-IdNr.: DE259045347
Bankverbindung:
Konto-Nr. DE73640912000212068008
BLZ: GENODES1MTZ
Volksbank Ermstal – Alb eG

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

ERFASSUNG VON DATEN

Sie können das Internetangebot der Schwabenlandfilm GmbH grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer persönlichen Daten nutzen. Es findet keine personenbezogene Auswertung der Informationen statt, die wir durch den Aufruf dieses Internetangebots erlangen.

ERHEBUNG UND VERARBEITUNG PERSÖNLICHER DATEN

Personenbezogene Daten erheben wir, wenn Sie uns diese von sich aus zur Verfügung stellen, beispielsweise im Rahmen einer Registrierung, durch das Ausfüllen von Formularen oder das Versenden von E-Mails, im Rahmen der Bestellung von Produkten oder Dienstleistungen, Anfragen oder Anforderung von Material.

RECHT AUF AUSKUNFT UND WIDERRUF, BERICHTIGUNG, SPERRUNG, LÖSCHUNG

Sie sind berechtigt, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten und deren Verwendung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Zusätzlich haben Sie nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung dieser personenbezogenen Daten. Wenden Sie sich bitte hierfür direkt an uns:

Schwabenlandfilm GmbH
Im Waager 14
72581 Dettingen
Telefon 07123 972623
Fax 07123 972625
E-Mail: info@schwabenlandfilm.de

COOKIES, IP-ADRESSE, ANONYMISIERTE NUTZUNGSAUSWERTUNG

Dieses Internetangebot benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht.

Die durch den Google-Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebots (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung dieses Internetangebots auszuwerten, um Berichte über die Aktivitäten für die Betreiber des Internetangebots zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung dieses Internetangebots und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen personenbezogenen Daten in Verbindung bringen.
Durch die Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Sie können die Installation der Google-Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser- Software verhindern und damit die Erhebung und Bearbeitung der Nutzungsdaten ausschließen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieses Internetangebots voll umfänglich nutzen können.

SICHERHEIT

Dieses Internetangebot setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Es ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass Daten bei der Übermittlung von Unbefugten zur Kenntnis genommen und eventuell sogar verfälscht werden. Falls Sie vertrauliche Anfragen an uns senden, sollten Sie diese daher elektronisch signieren oder gegebenenfalls verschlüsseln.

SCHUTZRECHTE

Sämtliche Inhalte (Texte, Titel, Bilder, Grafiken, Filme und anderes) auf unserer Website unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Sie dürfen außerhalb der Grenzen dieser Schutzgesetze nicht ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verbreitet, veröffentlicht, verändert, Dritten zugänglich gemacht oder auf andere Weise genutzt werden.

HAFTUNGSAUSSCHUSS

Die Inhalte und Dienstleistungen auf unserer Homepage wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Wir übernehmen keine Gewähr für die Funktion, Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität. Für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung oder Nichtnutzung unserer Website entstehen, besteht eine Haftung nur, wenn und soweit wir diese Schäden durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten verursacht haben. Bei Verlust Ihrer Daten ist unsere Haftung auf die Kosten der Wiederherstellung der Daten auf Grundlage einer Sicherungskopie der Daten beschränkt, unabhängig davon, ob eine solche Kopie vorhanden ist oder nicht. Für externe Links übernehmen wir keine Haftung. Solche Links vermitteln lediglich Zugang zu fremden Inhalten. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Kinogeschenkgutscheine bestellen